Offizielles Internetangebot der IHK Trier


21.12.2017

Wichtiger Hinweis zur Eintragungspflicht in das Transparenzregister

Mit der Umsetzung der Vierten EU-Geldwäsche-Richtlinie wurde ein Transparenzregister zur Offenlegung der wirtschaftlichen Berechtigten eingeführt. Dieses enthält Angaben über die wirtschaftlich Berechtigten von Unternehmen und Vereinigungen. Nach §§ 20, 21 Geldwäschegesetz (GwG) sind u.a. juristische Personen des Privatrechts und eingetragene Personengesellschaften (z.B. GmbH, OHG, KG) verpflichtet, Angaben zu ihren wirtschaftlich Berechtigten zur Eintragung in das Transparenzregister mitzuteilen. Entsprechende Eintragungen mussten erstmals zum 01.Oktober 2017 erfolgen. Nach Mitteilung des Bundesverwaltungsamts hätten sich allerdings erst ca. 10% der eintragungspflichtigen Unternehmen eingetragen. Verstöße gegen die Transparenzpflicht können mit Bußgeldern bis zu 100.000,- EUR, bei schwerwiegenden Verstößen sogar bis zu 1 Mio. EUR und bei Sonderfällen bis zu 5. Mio. EUR geahndet werden. Um dies zu vermeiden, sollten Unternehmen daher zeitnah überprüfen, ob sie ihrer Verpflichtung zur Mitteilung ihres wirtschaftlich Berechtigten an das Transparenzregister bereits nachgekommen sind bzw. diese schnellstmöglich nachholen.


Nähere Hinweise können Sie dem Hinweisblatt des Bundesverwaltungsamts sowie dem Merkblatt zum Transparenzregister auf der rechten Seite entnehmen. Für weitere Fragen zum Transparenzregister, zur Registrierung oder dem Eintragungsprozess können Sie gerne die registerführende Stelle per E-Mail service@transparenzregister.de oder telefonisch unter 0800/1234337 kontaktieren.          



Ansprechpartner

Verena Vanck
Recht und Steuern
Tel.: (06 51) 97 77-4 10
Fax: (06 51) 97 77-4 05
E-Mail: vanck@trier.ihk.de